Follow us on FacebookFind us on Facebook

HWSD

 

Zum Thema HWSD (Hoof Wall Separation Disease), gesprochen wird vom Hufwandablösungssyndrom, hat die Connemarapony Vereinigung e.V. einen Flyer mit allgemeinen Informationen verfasst, der viele aktuelle Fragen klärt. Wir bedanken uns bei den vielen Unterstützern, insbesondere den Laboren, den Zuchtverbandsvertretern im Rassebeirat Frau Eikermann und Herrn Hofmeister sowie der FN Bereich Zucht für die vielfältigen zusätzlichen Informationen.

 

Download Flyer

 

Das HWSD-Gen ist nur bei doppelten Genträgern problematisch, einfache Genträger sind nicht beeinträchtigt und weisen keinerlei Symptome auf. Der Test wurde entwickelt um den Züchtern zu helfen, die Zucht von doppelten Genträgern zu vermeiden, ohne dabei die genetische Vielfalt zu verringern. Er kann künftig als ein weiteres Anpaarungskriterium verwendet werden.

 

Es ist wichtig zu wissen, dass die Entwicklung und Anwendung des Tests und die geltenden Beschlüsse, die inzwischen in den Zucht-Principles des Mutterstutbuchs, der CPBS in Irland, und in allen Zuchtprogrammen für Connemara Ponys weltweit verankert sind, weiterhin möglichen Ergänzungen unterliegen – wir informieren über künftige Entwicklungen.

 

Der ab 01.01.2018 für alle Connemara Fohlen in Deutschland verbindliche Test kann, nach aktuellem Wissensstand, von mehreren Laboren in Deutschland (wie auch in anderen Ländern) durchgeführt werden, die den Test natürlich auch für alle älteren Connemara Ponys anbieten. Die Labore bieten noch mehr Möglichkeiten, z.B. Farbvererbungsmarker festzustellten, so dass sich ein Besuch der Websites, unabhängig vom HWSD, lohnt, wenn verschiedene Tests an einer Probe durchgeführt werden sollen. Bitte achten Sie also, bei Interesse, auf Kombi-Angebote:

 

Center for Animal Genetics (CAG)

 

Certagen

 

Laboklin

 

Weatherbys Irland

Für Fragen zum Test bei Weatherbys steht Ihnen die Zuchtbeauftragte der CPV zur Verfügung.

 

 

Download Probentütenaufkleber (zusätzlich zum vom Institut bereitgestellten Antrag auf die einzureichende Probe zu kleben)

 

Download Ergebnis-Aufkleber (so oder ähnlich könnte der Aufkleber aussehen, den der Zuchtverband im Equidenpass einklebt)

 

Teilweise sind diese Labore bereits für die Zuchtverbände tätig, um die ebenfalls erforderliche Abstammungsüberprüfung durchzuführen, und bieten (z.B.) Mitgliedern in Zuchtverbänden Sonderkonditionen. Auch bei größeren Chargen sind ggfs. Sonderkonditionen möglich.

 

Beachten Sie weiterhin, dass die Zuchtverbände nur die HWSD-Test-Ergebnisse mit gleichzeitiger Abstammungsüberprüfung anerkennen dürfen. Im Umkehrschluss brauchen alle Anpaarungen von N/N x N/N nicht überprüft werden, die Zuchtverbände dokumentieren den Status auch rückwirkend bei älteren Fohlenjahrgängen.

 

Hengsthaltern bietet sich die Gelegenheit, das HWSD-Ergebnis ihrer Hengste/ ihres Hengstes auf der jeweiligen Seite des Hengst-verteilungsplans aufnehmen zu lassen. Das Ergebnis wird „mit Abstammungsüberprüfung“ bzw. „ohne Abstammungsüberprüfung“ (s. Flyer) veröffentlicht, beispielhaft sehen Sie die Seite des Hengstes Coolcom JJ

 

 

Für die Aufnahme Ihres Ergebnisses und für weitere Fragen zum Thema wenden Sie sich bitte an info@connemara-pony.de bzw. zucht@connemara-pony.de