Follow us on FacebookFind us on Facebook

NLGS 2017

 

Über die Qualität der zur Zucht eingesetzten Hengste läßt sich streiten, ihre Vererbungsqualität zeigt sich möglicherweise erst in den folgenden Generationen. In Deutschland wurde recht früh mit einem System gearbeitet, dass in verschiedenen Altersstufen die Vererbungsqualität der Hengste bzw. der Anpaarungen erfassen sollte.

 

Während gerade die Beurteilung der Verbände über die Jahre weniger transparent nachzuvollziehen ist, ist eine Möglichkeit, überhaupt eine Aussage über Vererbungsqualität zu treffen, die bundesweite Auswertung der Jahrbücher Sport der FN, bei der die Sportdaten aller Bundesverbände erfasst wurden.

 

Die dargestellte Tabelle erschließt sich inhaltlich von selbst, und auch ihre Bedeutung für die Zucht ist für den Betrachter selbst zu erfassen. Der Vergleich von 2016 auf 2017 hat bei einigen Hengsten auch zu einem rückläufigen Ergebnis geführt (z.B. Golden Dan, Juwel), diese Ergebnisse mögen einer Neuberechnung bei der FN zugrunde liegen.

 

Die aktuell im Hengstverteilungsplan aktiven Hengste sind mit einem * vor dem Namen gekennzeichnet, die beiden besten aktiven Vererber sind demnach Frederiksminde Hazy Marvel auf Rang 32, gefolgt von seinem Neffen Sir Henry auf Rang 33. Insgesamt 19 der z. Zt. aktiven rund 55 Hengste auf dem Hengstverteilungsplan sind mit NLGS vertreten.

 

Hengste, die im Ausland stehen, in Deutschland aber im Sport erfolgreiche Nachzucht haben, sind mit einem Länderkürzel versehen, z.B. Innellan Kestrel – DEN auf Rang 17. Drei Hengste aus dem Ausland haben in Deutschland im Turniersport erfolgreiche Nachkommen.

 

Die einzelnen Seiten der Website (Hengstverteilungsplan/ Hengstarchiv) sind in Bezug auf die LGS und NLGS auf den Stand Ende 2017 aktualisiert worden.